Notfall & Störungsmeldung 03643/ 43 41 111

So kommt Weimars Erdgas auch in Ihr Haus

Erdgas in Weimar erhalten Sie unproblematisch und bequem vom Netzbetreiber, der Energienetze Weimar GmbH & Co. KG. Wir liefern ihnen auch den Gashausanschluss und den Gaszähler. Ihr Gaslieferant versorgt sie mit Erdgas, indem sie mit ihm einen entsprechenden Gasliefervertrag abschließen.

Ihr Gas-Hausanschluss

Der Übergabepunkt an unsere Kunden ist der Hausanschluss. Er ist die Verbindung der Hausinstallation mit dem Gasversorgungsnetz und die Hauptabsperreinrichtung im Haus.

Daraus besteht unser Heizgas

Vor ungefähr 600 Millionen Jahren begann in einem chemischen Prozess die Umwandlung von organischen Ablagerungen in gasförmige Kohlenwasserstoffe, unser jetziges Erdgas. Das in Deutschland verwendete Erdgas wird zu 1/5 in Deutschland selbst gewonnen, der Rest wird aus Norwegen, Russland, Niederlanden Dänemark und Großbritannien importiert. In Thüringen und so auch in Weimar wird das qualitativ bessere H - Gas verwendet. H - Gas zeichnet sich durch einen geringen Stickstoff- und Kohlendioxid- Anteil aus.

So wird Erdgas verteilt

Über ein ausgedehntes, unterirdisch verlegtes Leitungsnetz wird das Erdgas von den Förderstätten zu den Abnahmestellen transportiert. So kommt es zu keiner Belastung für Schiene, Straße und andere Transportwege. Die unterirdischen Rohrleitungen hinterlassen auch keine bleibenden Beeinträchtigungen des Landschaftsbildes. Das gesamte Leitungsnetz in Deutschland besitzt eine Länge von mehr als 365.000 Kilometer. Allein in Weimar sind ca. 300 Kilometer Gasleitung verlegt.

Im Stadtgebiet Weimar gibt es 34 Gasreglerstationen. Sie regeln den Betriebsdruck und gleichen Druckschwankungen aus. Unsere Gasstationen wurden von den Kindern der umliegenden Schulen farbig gestaltet und mit Grünpflanzen verschönert. Erdgas ist sicher!

Die heutigen Marken-Gasgeräte sind mit vorbildlichen, sensiblen Sicherheitsmechanismen ausgestattet. Außerdem werden moderne Gasgeräte nur zugelassen, wenn sie die strengen Sicherheitsanforderungen der technischen Regelwerke erfüllen, wie z. B. des DVGW-Qualitätszeichens, und das CE-Sicherheitszeichen der EU tragen. Regelmäßige Wartung erhält das hohe Sicherheitsniveau Ihrer Heizanlage. Beauftragen Sie nur die Fachleute des SHK-Handwerks oder Ihres Gasversorgungsunternehmens mit Arbeiten an Ihrer Gasleitung und Ihren Gasgeräten. Diese Experten kennen den Umgang mit Erdgas.

Der Gaszähler misst die Durchflussmenge des Gases in m³. Das Umrechnen Ihres Gasverbrauches in die gelieferte Energiemenge Kilowattstunde (kWh) erfolgt mit Hilfe des Brennwertes. Auf Ihrer Gasabrechnung ist dieser Brennwert als Faktor ersichtlich.