Logistikstützpunkt für Hilfsgüter - Spendenannahme vorrübergehend geschlossen

Die Spendenbereitschaft der Weimarer Bevölkerung zugunsten der Flüchtlinge führte im von den Stadtwerken gemeinsam mit der Stadtwirtschaft, der ENWG und dem Kommunalservice eingerichteten Logistikstützpunkt für Hilfsgüter für Weimar (LHW) zu einer außergewöhnlich großen Resonanz.  Vor allem Kleidung, aber auch viele Sachspenden wie Möbel oder Elektroartikel wurden gespendet.

Für die Hilfsbereitschaft der Weimarer Bevölkerung möchten wir uns im Namen aller hier ansässigen unterstützenden Unternehmen bedanken. Der Großteil der Spenden wird zurzeit noch erfasst und sortiert, um bedarfsgerecht verteilt werden zu können.

Daher bittet die Stadtverwaltung die Bevölkerung, derzeit von weiteren Sachspenden abzusehen, bis erneute Bedarfe benannt werden!

Die Stadt Weimar wird sich dann wieder mit spezifizierten Spendenaufrufen an die Weimarerinnen und Weimarer wenden. Auch das Spendentelefon wird dann wieder aktiviert.

Das Spendenkonto „Flüchtlingshilfe“ der Stadt  Weimar (Sparkasse Mittelthüringen; IBAN: DE36820510000301002029; BIC: HELADEF1WEM; Code/Verwendungszweck: 43600) ist weiterhin geschaltet, um z. B. dringend benötigte Deutschbücher für den Sprachunterricht zu kaufen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, privaten Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen (Angebote bitte an fluechtlinge@stadtweimar.de).

Die Kontaktaufnahme zum ehrenamtlichen Engagement bitte ebenfalls über die städtische E-Mail-Adresse fluechtlinge@stadtweimar.de.

Weitere Informationen zur Flüchtlingshilfe in Weimar erhalten Sie unter www.weimar.de/fluechtlinge

 

 

Hilfe bei Störung
03643 4341-111

Zentrale
03643 4341-600

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
oder nach Terminvereinbarung

Ihre Ansprechpartner für alle Fragen und Themen
der ENWG Weimar!

zum Kontaktformular

alle Ansprechpartner