Informationen zur Gasversorgungslage

Stand: 20.07.2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat am 23. Juni 2022 vorsorglich die Alarmstufe gemäß dem „Notfallplan Gas für die Bundesrepublik Deutschland“ ausgerufen. Sie tritt ein, wenn laut Notfallplan Gas „eine Störung der Gasversorgung oder eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Gas vorliegt, die zu einer erheblichen Verschlechterung der Gasversorgungslage führt, der Markt aber noch in der Lage ist, diese Störung oder Nachfrage zu bewältigen, ohne dass nicht marktbasierte Maßnahmen ergriffen werden müssen.“

Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist weiter gewährleistet, aber die Lage muss sehr genau beobachtet werden. Mit der jetzt ausgerufenen Alarmstufe wird die Beobachtung intensiviert und das Signal verstärkt, dass der Verbrauch aus Vorsorgegründen reduziert werden soll. Für unsere Anschlussnehmer ändert sich allein mit der Ausrufung der Alarmstufe durch das Bundeswirtschaftsministerium erst einmal nichts.

Die Gasversorgung im Netz der ENWG Energienetze Weimar GmbH & Co. KG ist zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin stabil und die Versorgungssicherheit gewährleistet.

Der dreistufige „Notfallplan Gas“:

Weiterführende Links

Hilfe bei Störung
03643 4341-666

Zentrale
03643 4341-600

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
oder nach Terminvereinbarung

Ihre Ansprechpartner für alle Fragen und Themen
der ENWG Weimar!

zum Kontaktformular

alle Ansprechpartner